zum Inhalt springen

Dr. des. Nadine Nolde

E-Mail: n.nolde(at)uni-koeln.de

Telefon: 0221 - 9559171

Wissenschaftliche Tätigkeit

  • seit 2011Achäozoologische Auftragsarbeiten u.a. in Hagen, Aachen, Otzenrath, Bremen und Zülpich, Bremerhaven, Krefeld
  • 2010–2011Mitbegründung und Vorstandsmitglied des "Archäozoologenverband e.V."
  • 2009–2011Wissenschaftliche Hilfskraft im Labor für Archäobotanik, Institut für Ur- und Frühgeschichte, Universität zu Köln
  • 2005–2009Studentische Hilfskraft im Labor für Archäobotanik, Institut für Ur- und Frühgeschichte, Universität zu Köln

Studium

  • Januar 2014Promotion am Institut für Ur- und Frühgeschichte der Universität zu Köln
  • SoSe 2010Teilnahme am Kurs "Osteologie der Vögel" am Institut für Paläoanatomie der LMU München
  • 2009-2012Promotionsvorhaben, gefördert durch die Stiftung Archäologie im Rheinischen Braunkohlerevier
  • Promotionsthema: "Die metallzeitlichen Tierknochenfunde des Indetals. In diesem Rahmen Einarbeitung in die Anfertigung von histologischen Dünnschliffen und Mikroskopie"
  • 2009Magister Artium. Magisterarbeitsthema: Archäozoologische Untersuchungen zu den Tierknochen der Strassenschüttung aus Insula 34 der Colonia Ulpia Traiana (Xanten)
  • 2002-2009Studium der Ur und Frühgeschichte, Archäologie der römischen Provinzen und Geologie/Paläontologie an der Universität in Köln

Mitgliedschaften

Publikationen

  • Nolde, N. 2013:
    Die metallzeitlichen Tierknochen des Indetals (unpubl. Dissertation, Universität zu Köln).
  • Nolde, N. 2012:
    Jan Krämer mit einem Beitrag von Nadine Nolde, Die Befunde und Funde von Insula 15 in der Colonia Ulpia Traiana. Tierknochen. Xantener Berichte 24, 2012, 74-85.
  • Nolde, N. 2010:
    Archäozoologische Untersuchung der Tierknochenfunde aus der Straßenschüttung von Insula 34. Xantener Berichte 15, 2010, 183-234.
  • Nolde, N., RÖSER, C. im Druck:
    Bestattet oder abgedeckt? Pferdeskelette aus einem neuzeitlichen Hofkontext in Otzenrath. Archäologie im Rheinland.
  • Nolde, N. in Vorbereitung:
    Archäozoologische Untersuchung der Tierknochen aus einem spätantiken Graben aus Aachen, Katschof, NW 2011/0066. Rheinischen Ausgrabungen.
  • Nolde, N. in Vorbereitung:
    Die Tierknochenfunde aus der Grabung „Radio Bremen“, Fundstelle Bremen 217-Altstadt 2004. Bremer Archäologische Blätter.
  • Nolde, N. in Vorbereitung:
    Tierknochen aus einer neolithischen Siedlung bei Zülpich-Nemmenich, Kreis Euskirchen (NW 2011/0088). Archäologie im Rheinland.
  • Nolde, N. in Vorbereitung:
    Tierknochen aus Zülpich-Nemmenich, Lüssemer Straße, Kreis Euskirchen (NW 2009/1041). Archäologie im Rheinland.
  • Nolde, N. in Vorbereitung:
    Piper asperges et inferes - Streue Pfeffer darüber und serviere. Entsorgte Tierknochen aus dem Keller der Benefiziarierstation in Obernburg am Main, Ldkr. Miltenberg, Unterfranken.
  • Nolde, N. in Vorbereitung:
    Die Tierknochen. In: S. Ristow, Aufarbeitung der Altgrabungen zur Römerzeit am „Steinrütsch“ in Nettersheim, Bonner Jahrbücher.
  • Nolde, N. in Vorbereitung:
    Rezension zu Monika Doll, Forschung zu Haus Horst in Gelsenkirchen. Tierknochen aus acht Jahrhunderten. Denkmalpflege und Forschung in Westfalen, Bd. 49.4, Mainz 2010. In: Jülicher Geschichtsblätter.